Dr. phil. habil. Christine Kleinjung

E-Mail: kleinjun@uni-mainz.de

Forschungsschwerpunkte

Vergleichende Ordensgeschichte, Geschlechtergeschichte, Historische Kulturwissenschaften; Frauenklöster im Hoch- und Spätmittelalter, Politik- und Kirchengeschichte des Frühmittelalters, Bischofsabsetzungen, Körperstrafen

Dissertation:

Frauenklöster als Kommunikationszentren und soziale Räume. Das Beispiel Worms vom 13. bis zum Beginn des 15. Jahrhunderts, Korb a. Neckar 2008 (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters 1).

Habilitationsschrift:

Texte - Praktiken - Deutungen. Bischofsabsetzungen und Bischofsbild in Westfranken ca. 835-1030, ms. Mainz 2014 (in Druckvorbereitung)

Lebenslauf

Geboren 1977 in Langen/Hessen. 1996/1997-2001 Studium der Fächer Geschichte, Deutsche Philologie und Kulturanthropologie an der Universität Mainz, Magistra Artium 11/2001, Promotion zum Dr. phil. am 24. Februar 2006 ebendort; Habilitation an der Universität Mainz am 28. Januar 2015. Venia legendi für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften.

12/2001-08/2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin, 09/2006-09/2012 wissenschaftliche Assistentin am Arbeitsbereich für Mittelalterliche Geschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. 10/2012-03/2016 akademische Mitarbeiterin an der Professur für Mittelalterliche Geschichte I und Abteilung für Landesgeschichte der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Wintersemester 2016 Käthe-Leichter-Gastprofessorin für Frauen- und Geschlechtergeschichte an der Universität Wien

04/2017-03/2018: Vertretung der Professur für Früh- und Hochmittelalter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Sommersemester 2018: Lehrvertretung an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Publikationen

Monographien

1. Bischofsabsetzungen und Bischofsbild in der politischen Kultur Westfrankens. Texte – Praktiken – Deutungen 835-ca. 1030 (Habilitationsschrift Mainz 2014, in Druckvorbereitung für die Reihe „Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, hg. v. Ludger Körntgen/Karl Ubl")

2. Frauenklöster als Kommunikationszentren und soziale Räume. Das Beispiel Worms vom 13. bis zum Beginn des 15. Jahrhunderts (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters 1), Korb a. Neckar 2008.

Herausgeberschaften

1. Zus. mit Gordon Blennemann und Thomas Kohl (Hrsgg), „Konstanz und Wandel – religiöse Lebensformen im europäischen Mittelalter" (Studien und Texte zu Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters 11), Korb a. Neckar 2016.

2. Zus. mit Stefan Albrecht (Hrsgg.), Das lange 10. Jahrhundert. Struktureller Wandel zwischen Zentralisierung und Fragmentierung, äußerem Druck und innerer Krise. Tagung des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, des Forschungsschwerpunkts Historische Kulturwissenschaften und des Arbeitsbereichs Mittelalterliche Geschichte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vom 14.-16. März 2011 (RGZM-Tagungen 19), Mainz 2014.

3. Zus. mit Markus Studer und Steffen Meyer (Hrsgg.), Zwischen Himmel und Erde: Das geistliche Mainz. Ein studentisches Projekt zur Darstellung des Wandels sakraler Orte in Mainz vom Mittelalter bis heute. Projektpublikation im Rahmen von „Mainz Stadt der Wissenschaft 2011", Mainz 2011 (http://sdw.zweizehn.com/).

4. (Hrsg.), Franz J. Felten. Vita religiosa sanctimonialium. Norm und Praxis des weiblichen religiösen Lebens
vom 6. bis zum 13. Jahrhundert. Aufsatzsammlung aus Anlass des 65. Geburtstags von Franz J. Felten (Studien und Texte zur Geistes- und Sozialgeschichte des Mittelalters 4), Korb a. Neckar 2011.

Aufsätze:

1. Reform und Autonomie: Wiederstand gegen dominikanische Reformen Ende des 15. Jahrhunderts im Basler Kloster Klingental, in: Zwischen Klausur und Welt. Autonomie und Interaktion spätmittelalterlicher geistlicher Frauengemeinschaften, hg. v. Sigrid Hirbodian und Eva Schlotheuber (Vorträge und Forschungen, hg. v. Konstanzer Arbeitskreis; in Druckvorbereitung für 2018)

2. Lebensform, Lebensnorm und Terminologie von religiösen Frauengemeinschaften am Beispiel von Waldkirch, in: Religiöse Frauengemeinschaften am südlichen Oberrhein, hg. v. Christine Kleinjung und Konrad Krimm (in Druckvorbereitung für 2018)

3. Artikel, „Nonnenmünster",, in: Pfälzisches Klosterlexikon Bd. 5 (in Druckvorbereitung für 2018).

4. Missionarisches Mönchtum zwischen den Alpen und der Nordseeküste (Bonifatius, Willibrord, Suitbert, Liudger etc.), in: Handbuch der benediktinischen Ordensgeschichte Bd 1: Das benediktinische Mönchtum von den Anfängen bis in das 14. Jahrhundert (in Druckvorbereitung für 2018)

5. Konziliare, Kuriale und städtische Reformen in den Basler Frauenklöstern und die Bedeutung von sozialen Räumen, in:Raum und Medium Literatur und Kultur in Basel in Spätmittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Johanna Thali, Martina Backes und Nigel Palmer (für den Druck angenommen).

6. Norm und Praxis der religiösen Lebensform in Waldkirch bis zur Aufhebung der Frauengemeinschaft 1431, in: ZGO 164 (2016), S. 61-99.

7. To fight with words: the Case of Hincmar of Laon in the Annals of St. Bertin, in: Rachel Stone/Charles West (Hrsgg.), Hincmar of Rheims: Life and Work, Manchester 2015, S. 60-75.

8. Zus. mit mit Stefan Albrecht, Einleitung: Äußere Bedrohung und struktureller Wandel?, in: Christine Kleinjung/Stefan Albrecht (Hrsgg.), Das lange 10. Jahrhundert – Struktureller Wandel zwischen Zentralisierung und Fragmentierung, äußerem Druck und innerer Krise (RGZM-Tagungen)19, Mainz 2014, S. 1-6.

9. Die äußere Bedrohung und die Schwäche des "Staates". Deutungsmuster in der modernen Historiographie am Beispiel Westeuropas, in: Christine Kleinjung/Stefan Albrecht (Hrsgg.), Das lange 10. Jahrhundert – Struktureller Wandel zwischen Zentralisierung und Fragmentierung, äußerem Druck und innerer Krise (RGZM-Tagungen19), Mainz 2014, S. 7-26.

10. Art. „Vorwort", in: Ute Frietsch/Jörg Rogge (Hrsgg.), Über die Praxis des kulturwissenschaftlichen Arbeitens. Ein Handwörterbuch (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 15), Bielefeld 2013, S. 452-456.

11. Bürgerliche Lebenswelt und Klosterlandschaft, in: Franz J. Felten/Harald Müller/Heidrun Ochs (Hrsgg.), Landschaft(en). Begriffe-Formen-Implikationen (Geschichtliche Landeskunde 69), Stuttgart 2012, S. 387-405.

12. Wie wird politische Ordnung gemacht? Erstellen, Tradieren und Anwenden von Wissensbeständen in Westfranken, in: Jan Kusber/Mechthild Dreyer/Jörg Rogge/Andreas Hütig (Hrsgg.), Historische Kulturwissenschaften – Positionen, Praktiken und Perspektiven (Mainzer Historische Kulturwissenschaften 1), Bielefeld 2010, S. 239-259.

13. Nonnen und Personal, Familien und Stifter. Zisterzienserinnenkonvente und ihr soziales Umfeld. In: Franz J. Felten/Werner Rösener (Hrsgg.), Norm und Realität. Kontinuität und Wandel der Zisterzienser im Mittelalter (Vita regularis, Abhandlungen 42), Berlin 2009 (2010), S. 225-263.

14. Das Diesseits und das Jenseits ordnen. Männer- und Frauentestamente aus dem spätmittelalterlichen Worms, in: Der Wormsgau 27/2 (2009), S. 43-63.

15. Zus. mit Simone Würze, Mittelalterliche Frauenklöster auf dem Hunsrück, in: Siegrid Braun u.a. (Hrsgg.), Zwischen Tradition und Aufbruch. Frauen-Geschichte der Hunsrück-Region (Schriften des Archäologieparks Belginum 9), Simmern 2009, S. 93-107.

16. Geistliche Töchter – abgeschoben oder unterstützt? Überlegungen zum
Verhältnis hochadliger Nonnen zu ihren Familien im 13. und 14. Jahrhundert, in: Jörg Rogge (Hrsg.), Fürstin und Fürst. Familienbeziehungen und Handlungsmöglichkeiten von hochadligen Frauen im Mittelalter (Mittelalter-Forschungen 15), Ostfildern 2004, S. 21-44.

17. Wormser Frauenklöster im Hochmittelalter, in: Mitteilungsblatt zur rheinhessischen Landeskunde NF 5 (2003), S. 5-13.

18. Die Herren von Bolanden als Klostergründer, in: Alzeyer Geschichtsblätter 33 (2001), S. 17-33.

Tagungsberichte:

1. Alemannisches Recht und alltägliches Leben – das frühe Mittelalter im interdisziplinären Gespräch. Freiburg, 11.-13.7.2013. Tagung des Kolloquiums des Forschungsverbundes „Archäologie und Geschichte des ersten Jahrtausends in Südwestdeutschland" an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau in Verbindung mit dem Alemannischen Institut Freiburg und dem Historischen Institut an der Universität Duisburg-Essen. http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=5060

2. Das lange 10. Jahrhundert – struktureller Wandel zwischen Zentralisierung und Fragmentierung, äußerem Druck und innerer Krise. Veranstalter: Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz; Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften; Arbeitsbereich Mittelalterliche Geschichte, Universität Mainz, 14.03.2011-16.03.2011, Mainz; http://www.h-net.org/reviews/showrev.php?id=33421

3. Wissen in der Stadt. Mainz und Erfurt im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit Veranstalter: Interdisziplinärer Arbeitskreis Mediävistik an der Universität Mainz und HKFZ Mainz-Trier in Kooperation mit der Akademie des Bistums Mainz (Erbacher Hof), 12.10.2006-14.10.2006, Mainz; http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=1442

4. Religiöse Ordnungsvorstellungen und Frömmigkeitspraxis im Hoch- und Spätmittelalter. Veranstalter: Abteilung II (Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften) des Historischen Seminars der Johannes Gutenberg-Universität, Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz in Kooperation mit der Akademie des Bistums Mainz (Erbacher Hof), 14.07.2006-15.07.2006, Mainz; http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/tagungsberichte/id=1271

Rezensionen

Zahlreiche Rezensionen in: Deutsches Archiv, Historische Zeitschrift, Zeitschrift für Historische Forschung, Zeitschrift für Kirchengeschichte, Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte, Archiv für Kulturgeschichte, Rheinische Vierteljahrsblätter, sehepunkte, H-Soz-u-Kult, Das Mittelalter, Revue Mabillon, Catholic Historical Review, Speculum.

Peer Review-für:

Das Mittelalter, Schweizerische Zeitschrift für Geschichte